Was soll das hier?

Diagnose Deutschland:

  • Vorgetäuschte Demokratie,
  • vorherrschender Bürokratie-Terrorismus überall,
  • Staat ist zum Selbstzweck geworden,
  • Ausbeutung der normalen Bürger zugunsten von Banken/Wirtschaft und wenigen Großkapitalisten.
  • Fehlende Wahrhaftigkeit in Politik und Rechtssystem, stattdessen Phrasendrescherei und leere Worte, die Realitäten verdrehen.
  • Soziale und menschliche Kälte, Egoismus, Großspurigkeit und Bevormundung.
  • Gespaltene Gesellschaft, in der jeder nur an dich denkt und die Hackordnung verteidigt.
  • Gezieltes Aufbauen von Feindbildern und Inszenierung von Unwichtigem zur Ablenkung von Essentiellem.
  • Gezähmte Medien ohne Biss und offene Kritik sorgen für zusätzliche Verdummung.
  • Konsumterror, allgegenwärtiger Werbeschwachsinn, zwanghafte Markenverherrlichung ersetzen zunehmend menschliche Werte, Sachen und Dinge anstelle persönlicher Beziehungen.
  • Perspektivlosigkeit in weiten Teilen des Volkes, Altersarmut, Wendehalspolitik,
  • Ungerechtigkeiten in allen Bereichen erzeugen ein gefährliches Klima im Land.
  • Dazu eine Justiz, die Verbrechen fördert statt sie zu bekämpfen und so tausende von Rechtsbrechern, als Flüchtlinge getarnt, ins Land gezogen, fördern aufgeheizte Stimmung und Fremdenhass.
  • Schauprozesse, Scheinwahrheiten, Korruption, Lobbyismus, mediale Schlammschlachten in Form von Schaumschlägereien,
  • unverständliche Währungsmanipulationen und Bankenrettungsmilliarden,
  • einseitige Steuerpolitik zu Lasten der Armen und
  • bedingungslose Unterstützung von Konzernen und Großkapital machen das Land immer mehr zur Antidemokratie,
  • denn alles richtet sich gegen den normalen Menschen, der das alles finanzieren darf und der dafür immer weniger dafür bekommt. Und wir machen alle kräftig mit, lassen uns so behandeln, damit es täglich noch schlimmer wird. Messen unseren Wert an Markenwaren, Facebook-Freunden und dem Angepasst-sein an wirtschaftsverordnete Modetrends.
    Wehren uns nicht mehr gegen prekäre Arbeitsbedingungen, Ungleichbehandlung, Ausbeutung, Rassismus, als Wahrheit verkaufte Falschdarstellungen, ständige Beschönigungen. So sind letztlich wir, jeder von uns, verantwortlich. Denn wir lassen es zu, unterstützen diese fatale Entwicklung. Dabei sagte jüngst unser neuer Bundespräsident, wir sollen mehr Demokratie wagen. Das möchte ich hier aufgreifen. Und diesen Ausspruch, der nur plakativen Wert besitzt, ein Verkaufs-Slogan sein soll, der keinen wirklichen Sinn hat, sondern eigentlich das Gegenteil des Gesagten bewirken soll, gleich einmal verbessern:
    Wir sollten daran arbeiten, mehr Demokratie zu schaffen. Und damit den aktuellen Zustand der vorgetäuschten Demokratie zu verändern. Hier ein Beispiel für meinen Standpunkt anhand einer kürzlich ausgestrahlten Fernsehsendung. Nach meiner Einschätzung handelt es sich bei der „Anstalt“ aus dem ZDF für die derzeit mit Abstand besten und notwendigsten Sendung. Schade, dass sich nur wenige dafür interessieren. Wäre es anders, dann hätten wir wohl eine wirkliche Demokratie. Denn alle Gewalt geht vom Volke aus.
    Eigentlich.
    Wenn das Volk sich dafür interessieren würde.
    Und ab und an mal den Arsch dafür hochkriegen würde. Aber das gelingt meist nur für Party, Feierabendbier oder das Erfüllen der von der Wirtschaft erzeugten Konsumwünsche zur Befriedigung des eigenen Ego. Schaut mal rein, es lohnt sich.
    Und wenn man bedenkt, dass das real und nur ein ganz kleiner Ausschnitt der täglichen Wirklichkeit ist, dann läuft es einem kalt den Rücken herunter.

    Leider hat das ZDF die Einbindung des Youtube Videos untersagt, daher bitte diesen Linke klicken, er führt direkt zu Youtube und dem Video!

Sehenswert auch andere Folgen aus der „Anstalt„. Dabei lernt man vieles über Deutschland, was nicht offen und verständlich in den Medien besprochen wird, oder so, dass man wirklich danach suchen muss.